Skip to content

Übersicht Webseiten

Kanzlei-Stellenanzeigen.de
Kanzlei-Stellenanzeigen.de
EDV-Branche.de
EDV-Branche.de
ERP-Stellen.de
ERP-Stellen.de
guenstige-it-Stellenanzeigen.de
guenstige-IT-Stellenanzeigen.de
IT-Jobkontakt.com
IT-Jobkontakt.com
Job-Wahl.de
Job-Wahl.de
IT-Jobs-Anzeigenpakete.de
IT-Jobs-Anzeigenpakete.de
ERP-Stellenmarkt.de
ERP-Stellenmarkt.de
IT-Jobkontakt.de
IT-Jobkontakt.de
Stellenanzeigen-Verteiler.de
Stellenanzeigen-Verteiler.de
Top-IT-Stellenangebote.de
Top-IT-Stellenangebote.de
IT-Jobs-Jobboersen.de
IT-Jobs-Jobboersen.de
IT-Jobkontakt.net
IT-Jobkontakt.net
Kanzlei-Jobs.eu
Kanzlei-Jobs.eu
Kanzlei-Jobs.net
Kanzlei-Jobs.net
Mangfalltal-IT.de
Mangfalltal-IT.de
Top-Stellenanzeigen-Pakete.de
Top-Stellenanzeigen-Pakete.de
Stellenanzeigen-billiger-schalten.de
Stellenanzeigen-billiger-schalten.de

Logistik-Stellen: Professionelles Recruiting ist günstiger

Branchen-gerechte Stellenanzeigen im Paket verfügbar

Um Kosten zu sparen, verzichten viele Unternehmen darauf, sich bei der Personalsuche an Profis zu wenden. Doch dieser Schuss geht meist nach hinten los: Sie verlieren dadurch Zeit, Geld und erreichen oft nicht die besten Bewerberinnen und Bewerber. Der Dienstleister StellenAnzeigen-Verteiler.de hat für die Logistik-Branche eine Lösung zur günstigen und effektiven Schaltung von Stellenanzeigen entwickelt.

Götting. Eine Stelle neu zu besetzen, ist eine Herausforderung: Der Prozess soll schnell ablaufen, möglichst günstig sein und dabei die besten Bewerberinnen und Bewerber des Stellenmarktes überzeugen. Recruiting soll gut überlegt sein.
Umso überraschender, dass nach statistischen Angaben* die Hälfte der Unternehmen ohne jegliche Strategie nach neuen Kolleginnen und Kollegen zu suchen. Inseriert wird wahllos.

Wie kann man es besser machen? Claudia Roth ist Profi in Sachen Personalsuche und Inhaberin von StellenAnzeigen-Verteiler.de. Sie und ihr Team greifen Unternehmen bei der Akquise unter die Arme. Ihr Credo: Nur professionelles Recruiting kann Ressourcen sparen. „Die Erfahrung zeigt ganz klar: Große, branchenspezifische Reichweiten sind das A und O. Und das erreicht man nicht einfach irgendwie“, weiß die Expertin.

Mit angepasster Platzierung von Stellenanzeigen, Multiposting der Annoncen und individueller Beratung ermöglichen sie und ihr Team eine besonders kurze, günstige Akquise für ihre Kundinnen und Kunden.

Speziell für die Logistik bietet StellenAnzeigen-Verteiler.de ein für die Ansprüche der Branche entwickeltes Angebot: Inserate werden von den Profis editiert, gelayoutet und in der Regel innerhalb von 48 Stunden mehreren, branchen-relevanten Stellenplattformen übergeben. Das spart den rekrutierenden Unternehmen nicht nur Zeit und Aufwand, sondern zudem auch viel Geld. Teilweise mehr als die Hälfe sogar, denn die Paketpreise für die Logistik-Branche sind bis zu 56% günstiger als die Kosten für eine separate Inserierung auf den Stellenbörsen, die im Paket enthalten sind. Nicht miteinberechnet ist dabei die Ersparnis an Aufwand, den sonst Personal übernehmen müsste.
Effiziente Personalsuche in der Logistik-Branche funktioniert somit nicht nur besser mit professionellem Support. Sie ist darüber hinaus auch günstiger.

Sie sind Logistik-Unternehmerinnen oder –Unternehmer und wünschen sich auch ein Update für ihr Recruiting? Weitere Informationen und Ihre Ansprechperson finden Sie hier: http://www.StellenAnzeigen-Verteiler.de

(*Quelle: Süddeutsche Zeitung, Ausgabe 31. August/1. September 2013, „Beruf und Karriere“)

Stellenanzeige schalten online: Mehr ist mehr

Anzeigenpakete bieten mehr Reichweite in Kombination mit günstigeren Preisen



Bei offenen Jobs gilt, Stellenangebote veröffentlichen, aber schnell, effektiv und ressourcenschonend. Das Team von www.StellenAnzeigen-Verteiler.de hat sich darauf spezialisiert, Arbeitgeberinnen und –gebern genau das zu bieten. Die Stärken des Konzepts: Ein breites Netzwerk in der Branche und günstige Paketangebote zur Stellenschaltung.


Götting. Sind Positionen im Unternehmen neu zu vergeben, soll dies so effizient wie möglich geschehen. Insbesondere Online-Stellenmärkte sind dabei sinnvolle Plattformen für die Akquise neuer Mitarbeiter. Zu den bekanntesten der Internet-Jobbörsen zählen u.a. Jobware, Monster, Stepstone oder Stellenanzeigen.de. Daneben gibt es aber auch mehrere kleinere, auf unterschiedliche Branchen spezialisierte Portale, wie beispielsweise http://www.EDV-Branche.de für IT-Jobs oder http://www.ERP-Stellenmarkt.de für u.a. SAP-Stellenangebote zur Besetzung von offenen SAP-Jobs.

Die vielen Stellenportale, die sich im Internet tummeln, bieten zum einen viele Möglichkeiten. Zum anderen kann die Auswahl aber auch abschrecken: Welche Jobbörse ist die richtige? Wie erreiche ich die Zielgruppe am besten? Kann ich bei Mehrfach-Anzeigen Kosten sparen? Welcher Aufwand entsteht, die Online-Stellenanzeige auf verschiedenen Stellenmärkten zu veröffentlichen?

Als Lösungsansatz präsentiert StellenAnzeigen-Verteiler.de neben universellen, auch branchenspezifische Anzeigenpakete zur Schaltung von Jobs. Anstatt viel Aufwand in den Prozess einer Stellenschaltung zu investieren, kann man auf die Erfahrung der Fachleute im Bereich Recruiting bauen: Das Team um Claudia Roth entwickelte verschiedene Kombinationen von Stellenmärkten, die schnell und effektiv zu einer Stellenbesetzung führen. Für die Wirtschaftszweige IT, Steuer- und Rechtskanzleien, Logistik, Vertrieb und Technik sind zudem bereits fertige Pakete verfügbar, die den jeweiligen Branchenspezifika gerecht werden. Bei Bedarf werden auch individuelle Pakete erstellt.

Die Stärken dieses Modells: Das Inserat wird zeitgleich auf mehreren, zielgruppenrelevanten Jobbörsen geschaltet, und die Reichweite somit zielgerichtet erhöht. Durch die Stellenschaltung im Multiposting-Paket können zudem schnell bis zu mehrere hundert Euro, gegenüber dem Einzel-Listenpreis auf den separaten Portalen, gespart werden –vom Zeitaufwand ganz abgesehen. Als Plus wird vor der Schaltung jeder Text von den Expertinnen und Experten geprüft und professionell gelayoutet.

„Wir bieten so eine sehr effektive Möglichkeit der Personalsuche“, so Claudia Roth, Inhaberin von StellenAnzeigen-Verteiler.de. Für sie ist Multiposting auf verschiedenen Plattformen essenziell für eine gelingende Suche nach neuen Mitarbeitern. „Die Reichweite einer Stellenanzeige wird durch die Mehrfachveröffentlichung enorm erhöht und führt erfahrungsgemäß somit auch zu mehr Resonanz“, so Roth.


Weitere Informationen finden Sie auf:
http://www.StellenAnzeigen-Verteiler.de


Günstig Stellenanzeigen kaufen und auf mehreren Jobbörsen schalten

Die Kombination und Veröffentlichung von Stellenanzeigen auf verschiedenen Jobbörsen spart Zeit und Geld

Sie wollen Stellen günstig, einfach, schnell und mit einer hohen Reichweite veröffentlichen? Der Anbieter www.StellenAnzeigen-Verteiler kümmert sich um die Schaltung der Stellenanzeige auf mehreren Jobbörsen zum günstigen Preis durch Paketangebote.

Götting. Die Schaltung von Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen ist heute nicht mehr wegzudenken, wenn man eine hohe Reichweite erzielen will. Das Internet spielt heute für die meisten Menschen eine sehr wichtige Rolle bei der Jobsuche. Es ist daher essentiell wichtig für Unternehmen auch im Internet mit den Stellenangeboten präsent zu sein. Es gibt bei den Stellenmärkten die weithin bekannten Generalisten und eine große Anzahl an Spezialisten für die verschiedenen Branchen. So gibt es für den Kanzleibereich beispielsweise Kanzlei-Stellenanzeigen.de oder für den SAP-Bereich ERP-Stellenmarkt.de.

Als Anbieter von Stellen kann man durch die hohe Zahl an Möglichkeiten kaum den Überblick behalten und muss viel Zeit in die aufwendige Recherche investieren, um die geeignete Kombination für die Stellenschaltung zu finden. Die von StellenAnzeigen-Verteiler.de ausgesuchten Anzeigenpakete sparen hier viel Zeit und Geld. Die Stellenanzeige wird gleichzeitig auf verschiedenen zielgruppenrelevanten Jobbörsen geschaltet und dabei lässt sich gegenüber der Einzelschaltung im Paket bis zu 70% gegenüber dem Listenpreis bei Einzelschaltung auf den separaten Stellenmärkten sparen.

"Unseren Kunden bieten wir eine effektive und effiziente Personalsuche an. Dazu gehört nicht nur auf einer Jobbörse zu inserieren. Natürlich beraten wir unsere Interessenten und Kunden bezüglich der passenden Kanäle bezüglich Zielgruppe, Region, etc. und erstellen hier gegebenenfalls individuelle Multipostingpakete.“, so Claudia Roth, Inhaberin von www.StellenAnzeigen-Verteiler.de. „Die Reichweite und Response auf eine Stellenanzeige wird durch diese Mehrfachveröffentlichung deutlich erhöht und der Rücklauf an passenden Bewerbungen ist dadurch erfahrungsgemäß viel größer“, so Frau Roth.

Spezialisierte Angebote im Bereich Informations- und Telekommunikationstechnologie (ITK) werden auch auf der Webseite www.guenstige-IT-Stellenanzeigen.de aufgelistet.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.StellenAnzeigen-Verteiler.de
oder per E-Mail: Stellen-schalten(at)StellenAnzeigen-Verteiler.de

Per Flatrate zur Fachkraft: EDV Stellenmarkt "IT Jobkontakt" leitet neue Preisrunde ein

Per Flatrate zur Fachkraft: EDV Stellenmarkt "IT Jobkontakt" leitet neue Preisrunde ein

Bruckmühl - Hoch qualifizierte IT-Spezialisten sind mittlerweile Mangelware geworden. Nach Angaben des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) stellt dieser Fachkräftemangel für jedes zweite Unternehmen der Branche bereits ein großes Problem hinsichtlich der Geschäftsentwicklung dar. Viele Hightech-Unternehmen suchen daher händeringend nach neuem Personal. Das wissen auch die Betreiber der Stellenbörse "IT Jobkontakt" (IT-Jobkontakt.de). Mit einer noch günstigeren Flatrate unterstützen sie Unternehmen nun verstärkt bei der Suche nach neuem Fachpersonal.

Für eine Jahrespauschale in Höhe von nur 99 Euro können Firmen künftig unbegrenzt viele Stellen bei "IT Jobkontakt" inserieren. Immerhin hat die Jobbörse, die laut dem m.w. Verlag zu den 6.000 wichtigsten Websites in Deutschland zählt, die richtige Zielgruppe an der Hand. Denn das auf IT-Stellenanzeigen und IT-Recruiting spezialisierte Portal beliefert über 6.000 IT-Fachkräfte wöchentlich mit aktuellen Job-Angeboten. "Für die IT-Branche sind wir ein Eldorado in Sachen Fachkräfte. Mit unserer neuen Pauschale reagieren wir auf die aktuellen Bedürfnisse der Unternehmen und auf die gegenwärtige Lage auf dem IT-Arbeitsmarkt. Ich bin davon überzeugt, dass sich die günstige Flatrate auch bei den anderen Stellenbörsen durchsetzen wird", erklärt Claudia Roth, Geschäftsführerin bei "IT Jobkontakt".

Als registrierte Stellenanbieter können Flatrate-Kunden per Interface einfach und bequem ihre Stellenangebote selbst veröffentlichen und verwalten. Für insgesamt acht Wochen wird die Offerte dann bei IT-Jobkontakt.de gelistet. Zusätzlich indizieren auch die Partner-Portale Jobrobot.de und Jobrapido.de die bei „IT Jobkontakt“ eingepflegten Angebote. „Dank unserer vielseitigen Kooperationen haben die bei uns veröffentlichten Job-Angebote eine sehr große Reichweite, wodurch sich auch die Chancen auf den passenden Kandidaten deutlich erhöhen", erläutert Roth.

Doch beim Inserat muss es nicht bleiben. Denn auf Wunsch werden die Recruiting-Expertin und ihr Team auch als Outsourcing-Dienstleister tätig. Von der Stellenschaltung, über die Kommunikation mit Bewerbern bis hin zur zeitaufwändigen Vorauswahl der in Frage kommenden Fachkräfte wickeln die Bruckmühler effizient und erfolgreich das komplette Recruiting von IT-Unternehmen ab. Die Vorteile des Recruiting-Outsourcing liegen dabei auf der Hand: Wenig Zeitaufwand bei der Personalsuche, eine hohe Qualität der Bewerber und geringe Kosten bei der Schaltung von Stellenanzeigen.
Das Inhaber-geführte Unternehmen wurde im Jahr 2000 von den beiden Informatikern Stephan Beeker und Mario Regazzoni als regionale Jobbörse gegründet. Seither kann IT-Jobkontakt.de ein starkes Wachstum verzeichnen, das unter anderem mit der Übernahme der konkurrierenden Stellenbörsen Job-Wahl.de im Jahr 2003 und edv-branche.de im Jahr 2007 seine bisherigen Höhepunkte erlebte. Seit 2006 wird die IT-Stellenbörse mit Sitz im bayerischen Brückmühl von Claudia Roth geleitet. Im Web-Adressbuch des m.w. Verlags wird die Plattform unlängst als eine der wichtigsten 6.000 Internetadressen Deutschlands aufgeführt.

ERP-Stellenmarkt.de: Neue Online-Stellenbörse unterstützt Unternehmen bei der Suche nach ERP-Spezialisten

Götting - Das Enterprise Resource Planning (ERP) liegt bei deutschen Unternehmen voll im Trend. Schließlich gilt es dem wirtschaftlichen Erfolg zuliebe vorhandene Ressourcen möglichst effizient für den betrieblichen Ablauf einzusetzen. So genannte ERP-Systeme unterstützen Unternehmen hierbei, in dem sie weitgehend alle Geschäftsprozesse abbilden, Transparenz in die Arbeitsabläufe bringen und zentral die unternehmensweite Verwaltung aller Ressourcen – darunter Betriebsmittel und Personal – möglich machen.

Doch aufgrund der Komplexität vieler ERP-Systeme geraten nicht wenige Unternehmen beim Einsatz der selbigen schnell an ihre Grenzen. Denn die Lösungen müssen meist an Branche, Größe sowie Wirken eines Unternehmens angepasst und womöglich an verschiedenen Standorten betrieben werden. "Darüber hinaus unterscheiden sich ERP-Systeme oftmals in ihrer Technologie, Architektur und auch im Hinblick auf die Unterstützung von Betriebssystemen sowie Datenbanken", erläutert Claudia Roth, Geschäftsführerin bei der Stellenbörse "IT Jobkontakt", weitere Herausforderungen.

Für Unternehmen, die nach Spezialisten für die Planung und Umsetzung ihrer ERP-Vorhaben suchen, haben sie und ihr Team mit ERP-Stellenmarkt.de nun eine spezielle Online-Jobbörse geschaffen. Ganz gleich ob Administration, Customizing, Entwicklung, Projektleitung, Vertrieb oder Support – die neue Plattform hält Stellenangebote aus dem gesamten ERP-Bereich parat und bietet Unternehmen das ideale Umfeld, um Freiberufler und künftige Mitarbeiter mit Spezialisierung auf ERP zu finden.

Alle ERP-Stellenanzeigen werden für vier Wochen als Textanzeige oder CI-Anzeige auf http://www.ERP-Stellenmarkt.de geschaltet. "Anlässlich der Markteinführung bieten wir derzeit eine attraktive Kennenlern-Rabatt-Aktion an“, verweist Roth auf das laufende Angebot. ERP-Stellen, die über die günstige Jahresflatrate direkt bei http://www.IT-Jobkontakt.de eingestellt werden, erscheinen in Zukunft automatisch auf ERP-Stellenmarkt.de. Außerdem werden die auf der neuen Online-Plattform veröffentlichten Inserate auf weiteren Partnerbörsen und Meta-Jobbörsen im Internet publiziert.

Weitere Informationen unter www.ERP-Stellenmarkt.de

Kanzlei-Jobs: Den Anzeigenpreis für Kanzlei Jobs selbst bestimmen auf Kanzlei-Stellenanzeigen.de

Götting: Kanzlei-Stellenanzeigen.de ist eine inhabergeführte Jobbörse, die sich auf den Bereich Notar-, Steuer-, Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie Spezialabteilungen in größeren Unternehmen spezialisiert hat. Seit Jahren unterstützt das Unternehmen aktiv bei der Suche nach passenden Mitarbeitern. KANZLEI Stellenanzeigen hat sich zum Ziel gesetzt, den gesamten juristischen Karrieremarkt auf einer umfassenden Stellenplattform darzustellen.

Ob Teilzeit, Festanstellung, Interims-Management oder Freiberufler, das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst nahezu jede Position in Kanzleien.

Die inhabergeführte Jobbörse Kanzlei-Stellenanzeigen.de ist spezialisiert auf den Bereich der Notar-, Steuer-, Rechtsanwalts- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie Spezialabteilungen (z.B. Patentwesen, Finanzbuchhaltung) in größeren Unternehmen.

Mit der Kennlernaktion - Sie bestimmen den Preis für die Anzeigen – haben Neukunden die Möglichkeit den Preis für eine Stellenanzeige selbst festzulegen. Jedes Inserat wird in der Regel nach 48 Stunden, mit einer Laufzeit von 4 Wochen veröffentlicht. Aber auch bereits bestehende Kunden können von attraktiven Paketen zur Anzeigenschaltung profitieren.

Alle Mitarbeiter greifen auf eine über 10-jährige Erfahrung in der Stellenschaltung und Besetzung von Positionen zurück. Zudem ist Kanzlei-Stellenanzeigen als Dienstleister für andere Firmen im Personalbereich tätig und unterstützt diese, geeignete Kandidaten zu rekrutieren. Darüber hinaus wird auch Headhunting angeboten, um geeignete Spezialisten und Führungskräfte zu finden.

Stellensuchende finden auf dem Jobportal für Juristen, Steuerberater und Fachkräfte im Kanzlei Umfeld täglich aktualisierte attraktive Stellenangebote.

Weitere Informationen über die renommierte Stellenbörse für Kanzleien erhalten Interessenten auf der Webeseite: www.kanzlei-stellenanzeigen.de. Für Fragen stehen kompetente Mitarbeiter jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

SAP-Jobs schneller besetzen: Fachpersonal jetzt über die Jobbörse ERP-Stellenmarkt.de finden

SAP-Jobs schneller besetzen: Fachpersonal jetzt über die Jobbörse ERP-Stellenmarkt.de finden

Enterprise Resource Planning, kurz ERP, gewinnt in vielen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Das Online-Portal ERP-Stellenmarkt.de unterstützt Unternehmen bei der Suche nach professionellem SAP-Personal zur Optimierung des Ressourcenmanagements und der Prozesse.

Götting: Eine verbesserte Organisation der Betriebsmittel gilt mittlerweile als unabdingbarer Faktor für funktionierende Geschäftsprozesse. Doch die meisten ERP-Systeme sind komplex und erfordern Know-how von Experten, SAP- Fachmänner und Fachfrauen sind nötig. Dabei gestaltet sich die Suche für viele Unternehmen als schwierig.

„Wir raten dazu, sich bereits an diesem Punkt an Experten zu wenden“, so Claudia Roth, Inhaberin der Online-Jobbörse ERP-Stellenmarkt.de, die Arbeitgeber dabei unterstützt, unter anderem SAP-Fachkräfte zu finden. Die Plattform bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre SAP-Stellenanzeigen gut 3.000 Newsletter-Empfängern zu präsentieren, zusätzlich werden die Stellenangebote mittels Multi-Posting auf verschiedenen anderen Jobbörsen platziert. Eine professionelle Suche nach SAP-Experten über das Fachportal ermöglicht es so, schneller genau das Personal zu finden, das den Anforderungen und Unternehmenszielen entspricht.

Die Kennenlern-Aktion der Plattform lässt Kunden den Preis für ihre Anzeige selbst bestimmen

Als zusätzlicher Bonus präsentiert sich die derzeit anlaufende Kampagne: „Unsere Kunden, vor allem aber interessierte Neukunden, haben während unserer Aktion nun die Möglichkeit, die Kosten für ihre Inserate selbst zu bestimmen“, so Claudia Roth zur neuen Kennenlern-Kampagne. Sie ermöglicht es Unternehmen, ihre Stellenangebote für beispielsweise SAP-Berater zum selbst festgelegten Preis auf ERP-Stellenmarkt.de zu veröffentlichen. Die Kunden können sich so selbst vom Erfolg einer Suche über die Qualitätsplattform überzeugen. Erhoben wird nur eine Schutzgebühr von fünf Euro.

Alle ERP-Stellenanzeigen (auch für Sage, Infor, etc.) werden für vier Wochen als Textanzeige oder CI-Anzeige auf http://www.ERP-Stellenmarkt.de geschaltet. ERP-Stellen, die über die günstige Jahresflatrate direkt bei http://www.IT-Jobkontakt.de eingestellt werden, erscheinen automatisch auf ERP-Stellenmarkt.de. Außerdem werden die auf der Online-Plattform veröffentlichten Inserate auf weiteren Partnerbörsen und Meta-Jobbörsen im Internet publiziert.

Weitere Informationen unter: http://www.ERP-Stellenmarkt.de.

Jobbörse ERP-Stellenmarkt.de stellt neue Mitarbeiterin vor

Neubesetzung der Unternehmenskommunikation
Jobbörse ERP-Stellenmarkt.de stellt neue Mitarbeiterin vor

Götting. Christina Rösler übernimmt ab sofort die Unternehmenskommunikation des Online-Portals ERP-Stellenmarkt.de. Die PR-Spezialistin unterstützt das Team der Jobbörse bei der Weiterführung und dem Ausbau der Pressebeziehungen auch in Zukunft.

Die Pressezusammenarbeit der Online-Stellenbörse ERP-Stellenmarkt.de wird seit April 2012 von Christina Rösler übernommen. Die gebürtige Rosenheimerin hat ihr Wissen in den Bereichen Corporate Communication, Corporate Social Responsibility und Public Relations an der Universität Passau erworben. Im Ressort Communications konnte die 22jährige bereits Erfahrung sammeln, etwa als Gastautorin bei der tz München, als freie Autorin für verschiedene Unternehmen, Zeitschriften und Künstler oder als Leiterin von Kreativworkshops. „Wir freuen uns eine so junge und motivierte Mitarbeiterin in unserem Team begrüßen zu dürfen.“, so die Inhaberin Claudia Roth von ERP-Stellenmarkt.de. Durch die neu geschaffene Stelle vereinheitlicht ERP-Stellenmarkt.de seine Kommunikation nach außen und bietet der Presse zudem eine Ansprechpartnerin, die gemäß des innovativen Konzepts der Jobbörse dessen Medienauftritt ganz im Sinne der Kunden gestaltet.

Kennenlern-Aktion: Kosten zum Selbstbestimmen

Derzeit bietet der von Mario Regazzoni gegründete ERP-Stellenmarkt.de spezielle Konditionen für interessierte Kunden: Einen vollen Monat lang können Interessenten ihre SAP-Stellenanzeige unkompliziert und schnell auf der Online-Jobbörse einstellen lassen und den Preis dafür selbst bestimmen, lediglich eine Schutzgebühr von fünf Euro wird erhoben. Inhaberin Claudia Roth ist sicher: „Unser Konzept ist äußerst kundenorientiert, weshalb wir zuversichtlich sind, mit der Kampagne neben den bisherigen Klienten neue von uns begeistern zu können.“

Über ERP-Stellenmarkt.de

Seit mehreren Jahren bietet der von Mario Regazzoni gegründete ERP-Stellenmarkt.de, ein Spezialportal von http://www.IT-Jobkontakt.de, Unternehmen eine Plattform für Stelleninserate im IT-Bereich. Zu günstigen Konditionen können Firmen ihre Anzeigen auf der Homepage einstellen und über Multiposting auf anderen Jobportalen eine hohe Anzahl an Benutzern erreichen. Die Suche nach Experten für SAP®, Sage®, Infor® etc. wird so auf die Zielgruppen ausgerichtet und spricht über ERP-Stellenmarkt.de genau das Fachpersonal an, das Firmen suchen.

Weitere Informationen unter: http://www.ERP-Stellenmarkt.de

Flatrate-Profis: IT Jobs günstiger schalten

Flatrate-Profis: Innovatives Geschäftsmodell verhilft zu IT-Experten

Internet-Jobbörse bietet suchenden Unternehmen attraktive Bezahlungsoption.
Die Online-Stellenbörse IT-Jobkontakt.de für IT Jobs reagiert auf den Fachkräftemangel im IT-Bereich: Ein günstiges Bezahlmodell bietet Unternehmen die Option einer verlängerbaren Flatrate für Stelleninserate, sodass nun auch über längere Zeiträume kostenoptimiert nach Experten gesucht werden kann.


Qualifizierte Fachkräfte im IT-Bereich sind Mangelware geworden: Spezialisten werden gesucht wie nie. Nach Angaben des Bundesverbands für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) bereitet dieser Mangel bereits jedem zweiten Unternehmen der Branche große Probleme hinsichtlich der Geschäftsentwicklung. Dass händeringend nach kompatiblem Personal gesucht wird, wissen auch die Betreiber der Stellenbörse IT-Jobkontakt.de - und reagieren auf die oft langfristig angelegten Suchen von Unternehmen nach Experten. "Ein einmaliges Inserat ist heute meist nicht mehr genug", so Inhaberin Claudia Roth. "Wir wissen, dass unsere Kunden ständig Experten suchen, dementsprechend gestalten wir auch unser Angebot." So bietet eine Jahrespauschale von 199 Euro Firmen die Möglichkeit, unbegrenzt viele Stellenanzeigen bei IT-Jobkontakt.de auszuschreiben - eine Inserate-Flat sozusagen.

Als registrierte Stellenanbieter können Flatrate-Kunden per Interface ihre Stellenangebote unkompliziert selbst veröffentlichen und verwalten. Für insgesamt acht Wochen werden die Inserate dann bei IT-Jobkontakt.de gelistet. Zusätzlich indizieren auch die Partner-Portale Jobrobot.de und Jobrapido.de die eingepflegten Angebote. "Dank unserer vielseitigen Kooperationen haben die bei uns veröffentlichten Job-Offerten eine sehr große Reichweite, wodurch sich auch die Chancen auf den passenden Kandidaten deutlich erhöhen", erläutert Roth.

Doch beim Inserat muss es nicht bleiben. Auf Wunsch werden die Recruiting-Expertin und ihr Team auch als Outsourcing-Dienstleister tätig: Von der Stellenschaltung über die direkte Kommunikation mit den Bewerbern bis hin zur sorgfältigen Vorauswahl der in Frage kommenden Fachkräfte wickeln die Profis effizient und erfolgreich das komplette Recruiting von IT-Unternehmen ab. Die Vorteile des Outsourcings liegen auf der Hand: Wenig Zeitaufwand bei der Personalsuche, eine hohe Qualität der Bewerber und besonders geringe Kosten bei der Schaltung von Stellenanzeigen.

Innovative Angebote wie diese machen die Jobbörse laut m.w.VERLAG GmbH, dem Herausgeber des Bestsellers WEB-ADRESSBUCH FÜR DEUTSCHLAND 2012, zu den 6.000 wichtigsten der Bundesrepublik: IT-Recruiting auf hohem Niveau, das immer mehr Unternehmen als kostengünstige Adresse mit der entsprechenden Zielgruppe für sich entdecken.

Weitere Informationen unter http://www.IT-Jobkontakt.de

Wenn Kunden Kosten bei SAP-Stellenanzeigen kalkulieren

Kennenlernaktion von ERP-Stellenmarkt.de wirkt

Götting. Seit Januar 2012 bietet die ERP-Jobbörse für insbesondere SAP-Fachkräfte, eine besondere Kennenlernaktion an, die Kunden und Interessenten die Möglichkeit bietet, die Kosten für ihre Stelleninserate selbst festzulegen. Und die Aktion von ERP-Stellenmarkt.de, dem Spezialisten von u.a. SAP Jobs kommt an.

Viele Unternehmen sind mehr denn je darauf angewiesen, schnell die passenden IT-Spezialisten zu finden, um Aufgaben in Bereichen wie SAP, Sage, Infor etc. effizient bewältigen zu können. Die Plattform für Stellenangebote im IT-Bereich, ERP-Stellenmarkt.de, bietet suchenden Arbeitgebern und Experten hierfür ein Forum. Mehr als 3 000 Abonnenten und über 50 000 User greifen monatlich auf die Annoncen für u.a. SAP-Fachpersonal zu. Seit Anfang des Jahres haben Interessenten die Möglichkeit, im Zuge der Kennenlernaktion den Preis für ihr Inserat selbst zu bestimmen(1).

„Die Aktion kommt wie erwartet sehr gut an“, so Claudia Roth, Inhaberin von ERP-Stellenmarkt.de. „Viele Neukunden und auch bestehende Klienten haben ihre Anzeigen bereits inseriert. Wir können sagen, die Kampagne wirkt.“
Vier Wochen lang werden die Textanzeigen geschaltet und zudem auch auf anderen Plattformen gepostet, sodass die Stellenangebote schnell SAP- und andere IT-Spezialisten den passenden Job vermitteln. Kundennähe als Konzept, das sich auszahlt.

Über ERP-Stellenmarkt.de

Seit 2009 bietet ERP-Stellenmarkt.de suchenden Experten und offerierenden Unternehmen eine Plattform, um Stellen anzubieten und zu finden. Gegründet von Informatikern ist Effizienz und Qualität ein Hauptbestandteil des Forums, der nun unter der Geschäftsführung von Claudia Roth weitergeführt wird.

Für weitere Information: www.ERP-Stellenmarkt.de

(1)Eine Schutzgebühr von fünf Euro wird erhoben.

Servus neuer Job: Wie Online-Jobbörse ITler vermitteln hilft

IT-Jobkontakt.de aus Bayern trifft mit ERP-Stellenmarkt.de den Nerv der Zeit

Götting. Seit nunmehr drei Jahren sind Jobbörsen wie ERP-Stellenmarkt.de im Netz und seitdem auf aufsteigendem Ast: Mehr als 3.500 Newsletter-Abonnenten, über 50.000 Homepage-Besucher im Monat und die schrittweise Expansion geben dem Konzept Recht. Die Geschichte von ERP-Stellenmarkt.de ist die eines Projekts, das mit SAP-Jobsuchern in Bayern begann, die eine Plattform suchten.

„Wir wollten das Problem einfach angehen“, so Mario Regazzoni, Informatiker und Mitbegründer von Online-Plattformen für den IT-Bereich. Zusammen mit Claudia Roth, einer befreundeten Kollegin aus der EDV-Branche, entwickelte er das Konzept für eine Stellenbörse, die konkret für die Suche nach SAP-Experten zugeschnitten ist. „Etwas Vergleichbares gab es nicht im Raum Rosenheim“, so Regazzoni, „weder suchende Unternehmen noch Fachkräfte hatten auf diesem Gebiet eine gute Plattform.“
Für die jungen IT-Experten war das eine mehr als unbefriedigende Situation, und so ging im Jahr 2009 die Stellenbörse www.ERP-Stellenmarkt.de online. Damals noch regional ausgerichtet fasste das Projekt schnell Fuß, die Seite und ihre Kundenzahlen wuchsen. Schon kurze Zeit später kam www.erp-stellen.de hinzu.

Expansion mit Hauptsitz Götting

Mittlerweile stehen insgesamt neun Online-Stellenbörsen auf der Liste von Mario Regazzoni und seinem Team, allen voran www.ERP-Stellenmarkt.de. Arbeitgeber können dort ihre Stellengesuche inserieren und erreichen dann dank der guten Vernetzung der Plattform qualifizierte IT-Experten auf Jobsuche. ERP-Stellenmarkt.de listet mittlerweile über 3.500 Newsletter-Abonnenten, mehr als 50.000 User besuchen monatlich die Seite. Aktionen wie die momentan geschaltete Kennenlern-Kampagne „Sie bestimmen den Preis!“, bei der suchende Firmen die Kosten für ihr Inserat selbst festlegen können*, wahren den innovativen Charakter der Plattform und ziehen nach wie vor Kunden an.
*Eine Schutzgebühr von 5 Euro wird erhoben.

Seit 2006 leitet Claudia Roth als Inhaberin die Geschäfte. Auch wenn sich die Jobbörsen nun an Kunden aus der ganzen Republik richten, liegt der Firmenhauptsitz nach wie vor in Götting. Dem Ort, in dem die Idee einer IT-Stellenbörse vor mehr als zehn Jahren entstand, die mittlerweile als Vorzeigeprojekt im Landkreis gelten kann. „Es ist aber auch schön hier!“, so die Geschäftsführerin. Stimmt, ist es!

Weitere Informationen unter: http://www.ERP-Stellenmarkt.de

Die IT-Fachkräfte-Flat von IT-Jobkontakt.de

Wie eine Jobbörse mit Branchenverständnis Firmen unterstützt.

(Götting) Während manche Firmen händeringend suchen, haben andere bereits die passende IT-Fachkraft gefunden. Den Unterschied macht oft die Art der Suche. Viele erfolgreiche Unternehmen setzen deshalb mehr und mehr auf spezialisierte IT-Jobbörsen, die über eine enge Vernetzung mit hochqualifizierten Experten auf Stellensuche verfügen. Einer der wichtigsten Partner in der Branche ist der IT-Stellenmarkt http://www.IT-Jobkontakt.de.

Während viele Branchen derzeit mit den Folgen der andauernden Wirtschaftskrise zu kämpfen haben, kann der IT-Bereich nach wie vor Zuwachs verzeichnen. Sowohl das Umsatzwachstum als auch die Beschäftigtenzahl der IT-Unternehmen in Deutschland steigt stetig (Quelle: www.statista.com), die Nachfrage nach Fachkräften ist groß, Tendenz steigend. Doch die Suche nach passenden Bewerbern ist zeit- und kostenaufwändig, viele IT-Stellen bleiben lange unbesetzt. Zu lange, meint Claudia Roth, Inhaberin der Online-Jobbörse http://www.IT-Jobkontakt.de. „Wir denken, dass die Fachkräfte oft nicht optimal von den Unternehmen erreicht werden und es deshalb oft zu Leerläufen kommt.“
Um die Kommunikation zwischen Arbeitgebern und jobsuchenden IT-Experten zu verbessern, ging im Jahr 2000 die Stellenbörse http://www.IT-Jobkontakt.de online und bietet seitdem Unternehmen eine Plattform für ihre Stellenanzeigen im IT-Bereich. „Mit mehr als 3.000 Newsletter-Empfängern und über 20.000 Homepage-Besuchern jeden Monat stellen wir ein unabdingbares Netzwerk für die Branche dar“, so Roth weiter, seit 2005 zählt http://www.IT-Jobkontakt.de zu den 6.000 wichtigsten Homepages Deutschlands (Quelle: www.web-adressbuch.de). Zudem erhöht Multiposting auf Homepages wie http://www.Job-Wahl.de oder http://www.EDV-Branche.de die Reichweite der Anzeigen enorm und somit auch die Effizienz der Suche nach qualifizierten Bewerbern.
IT-Stellenanzeigen werden innerhalb von 24 Stunden manuell eingepflegt und sind dann für 8 Wochen den suchenden Experten auf www.IT-Jobkontakt.de und allen Partnerportalen zugänglich. Derzeit haben Unternehmen zudem die Möglichkeit, für eine einmalige Jahresgebühr von 199 Euro ihre IT-Jobs unbegrenzt selbst einzustellen. „Unsere Branche lebt von Innovation. Gemeinsam mit meinem Team möchten wir ebenso innovativ arbeiten und den Firmen auf Fachkräfte-Suche als verlässlicher Partner zur Seite stehen“, so Roth.
Nähere Infos unter: http://www.IT-Jobkontakt.de

Erfolgreich IT-Experten suchen

Tricks für Unternehmen zur schnelleren Rekrutierung von IT-Fachkräften

(Götting) Die Nachfrage nach IT-Experten bleibt ein Dauerbrenner. Vielen Unternehmen in der IT-Branche fehlen Fachkräfte in den Bereichen SAP, PHP, Ajax, Java, C# und Co. Mit wachsender Konkurrenz um die begehrten IT-Spezialisten steigen auch die Anforderungen an die firmeneigene Bewerbersuche. Doch bei Einhaltung einiger weniger Tipps führt diese schnell und effektiv zum Erfolg.

SAP-Experten, PHP-Programmierer oder Ajax-Entwickler sowie Administratoren sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Je mehr Unternehmen auf der Suche sind, desto wichtiger wird es, die IT-Stellenanzeigen richtig zu gestalten – und vor allem richtig zu schalten.
„Ganz wichtig ist es natürlich, seine Zielgruppe, Jobprofil und die Anforderungen an die Bewerber möglichst prägnant zu formulieren. Je schneller die Annonce dem richtigen IT-Fachmann oder der richtigen IT-Fachfrau ins Auge fällt, desto besser“, so Claudia Roth, Expertin für Jobvermittlung im IT-Bereich. Sie unterstützt Firmen bei deren Suche nach passenden Fachkräften und kennt sich aus mit den Eigenheiten der IT-Branche. Seit vielen Jahren leitet Sie www.IT-Jobkontakt.net, eine IT-Jobbörse, die speziell Firmen aus dem IT-Umfeld eine hochqualitative Plattform für Stellenanzeigen bietet. „Die meisten unserer Kunden sind aber routiniert darin, gute Stellenausschreibungen zu verfassen“, so Roth weiter.

Woran liegt es dann, dass viele Unternehmen oft relativ lange suchen, bis sie schließlich passende Bewerber auf freie Stellen gefunden haben? Leerläufe kosten, teils können Aufträge nicht angenommen werden, da Personalkapazitäten fehlen – ein wichtiges Thema.
„Der Schlüssel einer IT-Stellenanzeige liegt nicht nur im ‚Wie gestalten? ‘, sondern vor allem im ‚Wie schalten? ‘“, so Roth. „Die Wahl der Stellenbörse ist das A und O bei einer effektiven Besetzung von IT-Jobs.“ Viele Jobbörsen verfügen nicht über ein geeignet Netzwerk, richten sich schlichtweg nicht an die entsprechende Zielgruppe und verzögern so die Zeitspanne zwischen Stellenausschreibung und Einstellung. Unnötig, da entsprechende Online-Plattformen existieren, wie eben die IT-Jobbörse www.IT-Jobkontakt.net. Innerhalb von 24 Stunden werden hier Anzeigen auf die Homepage eingepflegt und zudem mittels Multiposting auf weiteren, branchennahen Stellenbörsen veröffentlicht. Firmen, die häufiger nach Fachkräften suchen, können kostengünstige Paketangebote zu Stellenschaltung nutzen. Als zusätzlicher Service werden alle Annoncen archiviert und bleiben einsehbar.
„Die Reichweite von www.IT-Jobkontakt.net ist ein Schlüsselfaktor. Wir sind sehr gut vernetzt und erreichen suchende IT-Fachkräfte binnen kurzer Zeit. Unser branchenspezifisches Arbeiten ist hier ein entscheidender Vorteil für unsere Kunden“, so Roth abschließend.

Nähere Infos unter www.IT-Jobkontakt.net

Der Kampf um die IT-Profis

Intelligente Expertensuche zu Zeiten des IT-Fachkräftemangels

Seit Jahren wird in der IT-Branche ein Fachkräfte-Mangel beklagt. Faktoren wie Globalisierung, altersbedingtes Ausscheiden von Mitarbeitern oder die vermehrte Inanspruchnahme von familiären Auszeiten verschärfen den Kampf um die IT-Experten. Die Folgen sind oft Umsatzverluste oder Auftragsabbrüche. Was also tun wenn die Luft dünner wird? Eine Analyse.

Götting. Experten auf dem IT-Markt sind heiß begehrt, eine Wahrheit, um die man in der Branche längst nicht mehr herumkommen. So belegt eine Studie des Fraunhofer Instituts* erneut die Brisanz des Fachkräftemangels. Umsatzeinbußen von ca. 11 Milliarden Euro jährlich wegen des Verlusts von Aufträgen trotz an sich guter Geschäftsentwicklung, des zunehmenden demografischen Wandels, der die vergleichsweise junge IT-Branche besonders hart trifft und längerer Familienphasen, die die Arbeitnehmer in Anspruch nehmen. Schwarze Aussichten für die EDV-Branche?

Nein, meint Claudia Roth, Geschäftsführerin der IT-Jobbörse http://www.EDV-Branche.de und ihrerseits Expertin auf dem Gebiet der Expertenvermittlung. „Der Markt ist umkämpft, ja. Nichtsdestotrotz gibt es sehr gute Netzwerke auf dem Gebiet der Fachkräftesuche im Bereich der IT-Jobs, und die gilt es für die Unternehmen zu nutzen!“ Anders ausgedrückt: Die Zeiten der Zeitungsannonce sind vorbei. Wer schnell IT-Stellen zu besetzen hat und auf IT-Fachkräfte mit Know-How angewiesen ist, sollte auf bewährte Strukturen zurückgreifen, mit denen genau die verfügbaren SAP-Profis, ERP-Berater oder Java-Entwickler erreicht werden, die gesucht werden. „Durch unseren Newsletter, guten Platzierungen bei Google und Co. und speziellen Paketangebote haben wir eine hohe Reichweite.“, so Claudia Roth von EDV-Branche.de. Jede Anzeige wird hier manuell eingetragen und durch Multiposting auf weiteren Jobbörsen geschaltet, wodurch passende IT-Spezialisten schnell auf die freien Stellen aufmerksam werden. Attraktive Angebote ermöglichen es den Unternehmen zudem, die Anzeigenschaltung bestmöglich auf ihre jeweiligen Bedürfnisse anzupassen.

„Mit unserem Portal http://www.EDV-Branche.de konnten wir bis dato viele Firmen dabei unterstützen, trotz der vordergründig schwierigen Marktsituation effektiv nach neuen Mitarbeitern für IT-Positionen zu suchen und so die Risiken der momentanen Zeit zu umgehen. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft der Branche!“ Auf Wunsch kann auch das gesamte Recruiting an das Team von EDV-Branche.de ausgelagert werden.

Nähere Informationen unter http://www.EDV-Branche.de.